Warum?

Bei Tourenwanderungen oder Wochenendtrips bieten Hängematten ein überragendes Verhältnis von Komfort und Gewicht und stellen eine echte Alternative zum Zelt dar. Angenehmes Liegegefühl, bequemer Auf- und Abbau im Trockenen und sauber bleibende Ausrüstung sind nur einige Vorzüge von Trekking-Hängematten. Erstaunlicherweise ist davon in Deutschland nur wenig bekannt.

Daher sollen in diesem Blog die einzelnen Komponenten, die für ein komplettes und ganzjährig einsatzbereites Schlafsystem nötig sind, vorgestellt werden. Ausserdem stellt er den Versuch dar, mit den Negativ-Mythen aufzuräumen die rund um die Hängematten schwirren, in der Hoffnung die Anerkennung dieses Ausrüstungteils zu fördern.

Der Inhalt dieser Seiten soll aber keinesfalls geistige Monokultur sein – Eure Mitgestaltung kann die Vielfalt enorm durch eigene Beiträge, Erfahrungen, Fragen und Eigenbau-Projekten erhöhen, anderen Interessierten weiterhelfen und den Blog lesenswert halten.
Meldet euch hier an, oder mailt mir Vorschläge!

Zum Sprachgebrauch:
Auf den Seiten werdet ihr beim Lesen öfter auf englische Bezeichnungen stoßen, die entweder im weiterführenden Text oder in einem Pop-Up erklärt werden oder die kursiv in Klammern hinter deutschen Begriffen stehen. Ich glaube, dass die Verwendung englischer Bezeichnungen den Einstieg in das Thema vereinfacht, da Informationen zu Outdoor-Hängematten fast ausschließlich in englischer Sprache vorliegen. Natürlich wäre es schon netter, wenn die ein oder andere Bezeichnung eine praktische und nicht zu sperrige Übersetzungen bekäme. Ihr dürft gerne kreativ werden!

Dendronaut
[whohit]-Start-[/whohit]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>